Quer über die Iberische Halbinsel – Mit dem legendären Al Ándalus von Barcelona nach Lissabon (2023)
Al Ándalus: Barcelona - Lissabon
9-tägige Sonderzugreise durch Spanien und Portugal

Highlights

GeschichteKulturUNESCO-Welterbe

Übersicht

Genießen Sie eine außergewöhnliche Reise im legendären Al Ándalus! Ihre komfortable Sonderzugreise führt Sie auf einer einzigartigen Route quer über die Iberische Halbinsel. Auf Ihrer Reise von Spaniens Mittelmeer-Metropole Barcelona bis zu Portugals charmanter Hauptstadt Lissabon besuchen Sie einige der schönsten Städte der Iberischen Halbinsel, wie z. B. Valencia, Madrid, Toledo, Mérida, Caceres und Èvora. Lassen Sie sich von 8 UNESCO-Welterbe-Stätten, Klöstern und Palästen inmitten historischer Stadtkerne verzaubern. Entdecken Sie verwinkelte Gassen und erhalten Sie exklusive Einblicke in die vielfältige Kultur. Verträumte Dörfer, Pinienwälder und Olivenhaine – die malerische Landschaft sowie exquisite mediterrane Gaumenfreuden runden Ihre genussvolle Reise ab!

Das macht diese Reise einzigartig

  • Einziger deutschsprachiger Exklusiv-Charter des Luxuszuges Al Ándalus auf der neuen Route Barcelona – Lissabon
  • 8 UNESCO-Welterbe-Stätten: Barcelona, Valencia, Madrid, Toledo, Mérida, Caceres, Èvora, Belém
  • Märchenhaftes Barcelona – Die Wunderwelt des Antoni Gaudì
  • Mit der Straßenbahn auf Barcelonas Aussichtsberg Tibidabo
  • Valencia, Spaniens Trendcity zwischen Paella und Calatrava
  • Toledo – Freilichtmuseum dreier Weltreligionen
  • Madrid und der Prado – Königlicher geht es in Kastilien nicht
  • Caceres und Mérida – Perlen des römischen Erbes in Spanien
  • Casa Fuster, Ihr Jugendstil-Hotel in Barcelona, zählt zum UNESCO-Welterbe!
  • Fahrt mit der historischen Straßenbahn Nr. 28 durch Lissabons Altstadt
Preise ab 6420 €

Reiseverlauf

1. Tag: Bienvenido a Barcelona!

Am Vormittag fliegen Sie nach Barcelona. Am Flughafen werden Sie herzlich begrüßt und fahren zu Ihrem De-luxe-Hotel Casa Fuster, das an Barcelonas elegantem Prachtboulevard Passeig de Gràcia liegt. Das Hotelgebäude mit Dachterrasse und Pool ist ein Denkmal des katalanischen Jugendstils und zählt zum UNESCO-Welterbe. Nachmittags erliegen Sie auf einer ersten Panoramafahrt dem Reiz der katalanischen Metropole am blauen Mittelmeer. Zum krönenden Abschluss des Tages genießen Sie in einem angesagten Restaurant ein katalanisches Welcome Dinner mit Flair. (A)

2. Tag: Barcelona – Zwischen Gotik und Avantgarde

Zunächst spazieren Sie durch das herrliche Gotische Viertel und steigen hinunter in die frühchristliche Unterwelt des römischen Barcino. Zurück im Hier und Jetzt stürzen Sie sich in den bunten Trubel der Rambla, Barcelonas berühmter Flaniermeile. Nachmittags genießen Sie vom Dach der Kathedrale den herrlichen Ausblick über die Ciutat Vella, besuchen den imposanten Empfangssaal der katalanischen Könige und die Kirche Santa Maria del Mar. Im Picasso-Museum spüren Sie den Anfängen des großen Meisters nach. Anschließend fahren Sie mit der historischen Straßenbahn auf Barcelonas Hausberg Tibidabo. Der Panoramablick über die Metropole im Abendrot ist einfach magisch! Zum Abendessen genießen Sie noch einmal katalanische Spezialitäten. (FMA)

3. Tag: Die wunderbare Welt des Antoni Gaudí

Heute erwartet Sie ein Streifzug durch die surreale Architektur des Antoni Gaudí, die zum UNESCO-Welterbe zählt! Los geht es mit der traumhaften Verschmelzung von Kunst und Natur im Park Güell. Doch Gaudís Fantasien blühen überall in Barcelona: Auf einer Rundfahrt lassen Sie sich von Casa Battló, Casa Vicens, Casa de Les Punxes oder Casa Amettler verzaubern. Die Casa Milá öffnet sogar für einen Cava-Aperitif auf der Aussichtsterrasse ihre Tore für Sie. Nach dem Mittagessen im Gotischen Viertel besuchen Sie am Nachmittag Gaudìs unvollendete Schönheit: La Sagrada Família. Abends erwartet Sie im Bahnhof von Vilanova y la Geltrú bei Barcelona Ihr exklusiver Sonderzug Al Ándalus. Nach der herzlichen Begrüßung durch die Crew machen Sie es sich in Ihrem stilvollen Abteil gemütlich, in dem Sie die kommenden fünf Nächte logieren. Zum Sonnenuntergang zieht Kataloniens malerische Mittelmeerküste an Ihnen vorüber. (FMA)

4. Tag Paella Valenciana

Valencia ist die Trendcity in Spanien und immer noch ein Geheimtipp. Schicke Jugendstilviertel, futuristische Stararchitektur von Santiago Calatrava und ganz viel Strand und Meer vor der Haustür. Die Altstadt zwischen mächtigen Stadtmauern und Bastionen ist ein Ort, um sich und seinen Weg zu verlieren. Gut, dass Ihre Reiseleitung die schönsten Gässchen kennt. Die historische Markthalle ist der Bauch der Metropole und ein Fest für alle Sinne. Die Seidenbörse gleich gegenüber zählt zum UNESCO-Welterbe. Ein Blick in die Zukunft? Wenn sich in der Ciudad de las Artes y las Ciencias Calatravas fantastische Bauten in türkisblauen Wasserbecken spiegeln, traut man seinen Augen kaum. Noch ganz beseelt von dieser Fata Morgana fahren Sie 20 km Richtung Süden in den Naturpark Albufera. Hier liegt inmitten von duftenden Pinienwäldern und grünen Reisfeldern das Dorf El Palmar. Nach einer Bootsfahrt über die Lagune von Albufera wird in einem Landgut für Sie unter freiem Himmel gekocht – na was schon? Eine Paella natürlich! Zurück an Bord des Al Ándalus geht es landeinwärts durch das Küstengebirge nach Albacete. (FMA)

5. Tag Königliches Madrid

Morgens erreicht der Al Ándalus Madrid, Spaniens stolze Kapitale. Was gibt es Schöneres, als sich nach der Zugfahrt im Retiro-Park, Madrids grüner Lunge, die Füße zu vertreten? Das weltberühmte Prado-Museum glänzt nicht nur durch seine drei spanischen Meister El Greco, Velázquez und Goya. Park und Museum zählen seit 2021 zum UNESCO-Welterbe. Nach dem Mittagessen passieren Sie auf einer Stadtrundfahrt das Alcalá-Tor, die Stierkampfarena, das Bernabéu-Stadion und erreichen schließlich die Wolkenkratzer in Madrids Norden. Beim Aperitif von der Dachterrasse des Círculo de Bellas Artes blicken Sie auf die Prunkbauten der Gran Via. Von der Plaza de España mit dem Cervantes-Denkmal spazieren Sie durch das Habsburger-Viertel zum Königspalast und der Kathedrale. Noch ein Abstecher zur Plaza Mayor und zur Puerta del Sol, und schon rollt Ihr Zug im sanften Abendlicht aus Madrid hinaus in das weite Bergland der Provinz Kastilien-La Mancha. (FMA)

6. Tag Zeitreise ins Mittelalter

Vom Bahnhof Torrijos ist es nur ein Katzensprung nach Toledo. UNESCO-Welterbe? Na klar! Zwischen Kirchen, Moscheen und Synagogen träumte hier im Mittelalter Alfons der Weise von religiöser Toleranz. Sie bewundern Spaniens schönsten Hochaltar in der gotischen Kathedrale und wandeln durch das Klosters San Juan de los Reyes. Zum Abschluss unternehmen Sie einen Spaziergang durch das jüdische Viertel mit Besuch der alten Synagoge und des Sephardischen Museums. Von Toledo aus rollt Ihr Zug hinein in das Land der Windmühlen und Storchennester. Ihr erster Halt in der Extremadura: Cáceres. Spaniens Entdecker investierten hier das Gold der Neuen Welt. Kein Wunder, dass die UNESCO auch dieses Kleinod schützt. Haben Sie nach dem Streifzug durch die Altstadt Lust auf einen Café con leche auf der sonnigen Plaza Mayor? Mittelalterliche Stierkampfarena, Theaterbühne, Scheiterhaufen, heute Open-Air-Café – hier wird Geschichte spürbar. (FMA)

7. Tag Von der Extremadura in den Alentejo

Der Vormittag gehört Mérida, einst Hauptstadt der römischen Provinz Lusitanien und ebenfalls UNESCO-Welterbe. Die Stadtmauer, die Römerbrücke, der Tempel der Diana, das Forum mit dem Trajanbogen, der Circus Maximus, die Aquädukte, das Römische Theater und das Amphitheater lassen die gesamte Stadt wie ein Freilichtmuseum erscheinen. Im Nationalmuseum bewundern Sie einzigartige Schätze aus der Zeit des Römischen Reichs. Wenig später überquert Ihr Zug die Grenze nach Portugal. Rote und grüne Hügel, verträumte Dörfer, Korkeichenwälder und Olivenhaine. Willkommen in der endlosen Weite des Alentejo! Inmitten dieser Idylle thront das Städtchen Évora, das aufgrund seiner eindrucksvollen Geschichte ebenfalls zum UNESCO-Welterbe zählt. Schlendern Sie durch die hübschen Gassen zum blumengeschmückten Giraldo-Platz, zur gewaltigen Kathedrale und zum römischen Diana-Tempel. Schaurig: In der Capela dos Ossos stapeln sich an den Wänden menschliche Gebeine. Zum Abschluss Ihres Aufenthalts lauschen Sie den Gitarren-, Mandolinen- und Tamburinklängen der Studentenvereinigung Tuna, die bereits im Mittelalter gegründet wurde. Am frühen Abend setzt sich Ihr Zug wieder in Bewegung und erreicht Lissabons Lichtermeer an der Tejo-Mündung in den Atlantik. (FMA)

8. Tag Stadt der sieben Hügel

Nach dem Frühstück sagen Sie dem Al Ándalus und seiner herzlichen Crew „Adiós!“. Doch Lissabons Schönheit tröstet über den Abschied hinweg. Zunächst fahren Sie zu Ihrem eleganten De-luxe-Hotel, das im malerischen Stadtteil Belém liegt. Hier bewundern Sie gleich zwei Wahrzeichen der Stadt direkt am Tejo-Ufer: den berühmten Torre de Belém und das Seefahrerdenkmal. Beide sind steinerne Zeugen einer Zeit, zu der sich ein kleines Land am Ende Europas aufmachte, ferne Länder und Kontinente zu entdecken. Im benachbarten Hieronymus-Kloster, das zum UNESCO-Welterbe zählt, öffnen sich für Sie die Tore zum Paradies. Ebenso himmlisch sind die berühmten Pastéis de nata, die Sie in einer traditionsreichen Bäckerei kosten. Ihr Mittagessen genießen Sie ein einem alten Handelshaus in Lissabons Altstadt, das mit den berühmten Azulejo-Fliesen verziert ist. Auf einer Stadtrundfahrt erleben Sie danach den prächtigen Praca do Comercio am Tejo-Ufer, die Unterstadt Baixa und die historischen Aufzüge, die zu den höher gelegenen Stadtvierteln der Stadt der sieben Hügel führen. Anschließend entdecken Sie Portugals wunderschöne Kapitale auf nostalgische Weise: Vom Hauptplatz Rossio schlängelt sich die kleine historische Straßenbahn Nr. 28 durch enge Gassen über Lissabons Hügel bis hinauf in die Altstadt Alfama mit der Burg Castelo de São Jorge. Immer wieder bieten sich traumhafte Ausblicke auf Paläste und Kirchen am Tejo. Zum krönenden Abschluss Ihrer Reise genießen Sie zu authentischen Fado-Klängen portugiesische Spezialitäten in einem Restaurant mit besonderem Flair. (FMA)

9. Tag Adeus Lisboa!

Je nach Abflugzeit haben Sie noch Zeit für einen Sprung in den schönen Außenpool Ihres Hotels oder für eine Spa-Behandlung. Denn heute endet Ihre faszinierende Reise einmal quer über die Iberische Halbinsel. Sie fahren zum Flughafen Lissabon und fliegen zurück nach Hause. (F)

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Barcelona und Lissabon – Frankfurt in der Economy Class
  • 6-tägige Schienen-Kreuzfahrt Barcelona – Lissabon im Sonderzug Al Ándalus mit 5 Übernachtungen im Abteil Ihrer gebuchten Kategorie
  • 2 Übernachtungen im De-luxe-Hotel in Barcelona
  • 1 Übernachtung im De-luxe-Hotel in Lissabon
  • Ständige Deutsch sprechende Lernidee Reiseleitung für je maximal 30 Gäste ab Barcelona/bis Lissabon und zusätzlich Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen), ausgewählte alkoholische und alkoholfreie Getränke während der Mahlzeiten
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen deutschsprachig (Eintrittsgelder inkl.)
  • Lernidee-Infopaket mit Reiseliteratur
  • Alle Transfers und Gepäckträger-Service

Nicht enthalten

  • Trinkgelder
  • Wunsch-Ausflüge

Reisepapiere und Impfungen

  • Kein Visum notwendig
  • Personalausweis oder Reisepass erforderlich
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

Zusatzleistungen

  • Aufpreis für Flüge von/zu anderen deutschen Flughäfen

Termine & Preise

Preise ab 6420 €
TerminGran Clase StandardGran ClaseDeluxe
15.09.23 - 23.09.236420 €6920 €7520 €
Buchbar
Auf Anfrage
Warteliste
100%Garantierte Durchführung
Mindestteilnehmerzahl: 50 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 60 Gäste
Aufpreise für optionale Ausflugspakete, Einzelzimmer im Hotel, die Alleinnutzung des Zugabteils und mögliche 3-Bett-Belegung: Preisdetails
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
Unsere Bahnreise-Experten freuen sich über Ihren Anruf
Mo – Fr von 09:00 – 18:30 Uhr

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne zu unseren Katalogangeboten oder erstellen Ihnen ganz individuelle Reiseverläufe. Auch bei unseren Gruppen- und Individualreisen legen wir besonderen Wert auf die Orts- und Kulturkenntnisse unserer Reiseleiter. Daher setzen wir meist Reiseleiter ein, die in der bereisten Region ansässig sind und gut Deutsch sprechen. Chefreiseleitung, Gruppenreiseleiter und ständige Reiseleiter betreuen Sie von Ihrer Ankunft bis zum Rückflug und sind durchgängig für Sie da.

Diese Website verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Durch Ihre Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Mehr Infos

OK