Bahnreise durch Russland, Sibirien, die Mongolei und China im Winter (2020)
Vom Baikalsee durch die Mongolei ins Reich der Mitte im Winter
15 Reisetage

Highlights

BegegnungenKulturLegendäre ZügeNaturGruppenreisenErlebnisreisen

Übersicht

Auf fast 4000 km Wegstrecke erleben Sie faszinierende Länder und beeindruckende Winterlandschaften: Ein erster Höhepunkt ist die „Perle Sibiriens“, der Baikalsee; der in dieser Jahreszeit fest zugefroren ist, weiter geht es mit der Transsibirischen und der Transmongolischen Eisenbahn nach Ulaan Baatar, Hauptstadt der Mongolei. Sie lernen deren Sehenswürdigkeiten kennen, bei einem Ausflug in den Terelj-Nationalpark übernachten Sie im Jurtencamp und erleben echtes mongolisches Leben, dann geht es durch die Wüste Gobi und endlose Steppen weiter ins Reich der Mitte. Weitere Höhepunkte der Reise sind die alte Kaiserstadt Peking, das altchinesische dörfliche Klein-Venedig Tongli und die hypermoderne Metropole Schanghai.

Preise ab 3399 €

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland – Moskau (Transit) – Irkutsk

Sie fliegen nach Moskau und weiter nach Irkutsk.

2. Tag: Irkutsk/Listwjanka am Baikalsee

Am Vormittag landen Sie in Irkutsk. Vom Flughafen fahren Sie direkt zum ca. 65 km entfernten Baikalsee. Mit über 600 km Länge und bis zu 80 km Breite gehört die „Perle Sibiriens“ zu den größten Seen der Erde, mit bis zu 1620 m Tiefe ist der Baikal der tiefste See der Welt: Besichtigung des modernen Baikalmuseums, das über Fauna und Flora des Sees informiert. Spaziergang durch das typisch sibirische Dorf Listwjanka und kurze Fahrt mit dem Hundeschlitten durch die verschneite Landschaft. 2 Übernachtungen in Listwjanka (***). F/M/A

3. Tag: Baikal-See

Ausflug ins Dorf Bolschie Koty. Auf dem zugefrorenen See üben Sie sich zusammen mit den Einheimischen im Eisfischen. Zum Mittagessen sind Sie bei einer russischen Familie zu sibirischen Spezialitäten eingeladen, zu denen bei winterlichen Temperaturen natürlich auch ein Gläschen „Samogon“ gehört (selbstgebrannter Wodka). Rückkehr nach Listwjanka auf dem Eis des Baikalsees mit einem Luftkissenboot. F/M/A

4. Tag: Irkutsk

Rückfahrt nach Irkutsk, unterwegs Besichtigung des Ethnographischen Museums für sibirische Holzarchitektur. In Irkutsk Stadtrundfahrt. Möglichkeit, in der hübschen Fußgängerzone Proviant für die Bahnfahrt nach Ulaan Baatar zu kaufen, denn die Verpflegung im Zug müssen Sie weitgehend in Eigenregie erledigen, aber das ist unkompliziert – es gibt einen Speisewagen. 1 Übernachtung in Irkutsk. F/M/A

5. Tag: Zugfahrt

Am frühen Morgen Bezug der Schlafwagenabteile. Fahrt auf der Transsibirischen Magistrale, zunächst am Südufer entlang des Baikalsees. Nach Ulan-Ude zweigt die Transmongolische Eisenbahn nach Süden ab. Passieren der russisch-mongolischen Grenze bei Nauschki, Erledigung der Einreiseformalitäten. Weiterfahrt über Suchbatar und Darchan nach Ulaan Baatar. F als Lunchpaket

6. Tag Ulaan Baatar

Am Morgen nach 1200 km Ankunft in Ulaan Baatar. Transfer zum Hotel. Anschließend Stadtrundfahrt mit Besichtigung des skurrilen Tschojdschin-Lama-Tempels – weltweit einzigartig in der buddhistischen Architektur. Am Nachmittag besuchen Sie das mongolische Nationalmuseum. Gegen Bezahlung vor Ort (ca, € 15,-- p.P): Am Abend Möglichkeit zum Besuch einer Folkloreaufführung mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen. 2 Übernachtungen im Hotel.

7. Tag Ulaan Baatar – Terelj Nationalpark

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das buddhistische Gandan-Kloster. Dann Fahrt zum 65 km entfernten Terelj-Nationalpark mit verschneiten Wiesen, Bergwald und Felsenbergen. Besuch einer Viehzüchterfamilie. Dann Erkundung des Schildkrötenfelsens und Gelegenheit zum Wandern und Klettern. Übernachten in einem typischen mongolischen Jurtencamp. F/M/A

8. Tag Dschingis-Khan-Denkmal – Ulaan Bataar

Busfahrt zum Dschingis-Khan-Denkmal, Besichtigung des Denkmals des großen mongolischen Eroberers. Dann Rückkehr nach Ulaan Baatar. Am Nachmittag Besuch des Winterpalastes von Bogd Khan und Besichtigung des „Goldene Bücher“-Schatzes in der Staatsbibliothek. F/M/A

9. Tag Transmongolische Eisenbahn

Am Morgen Weiterfahrt mit der Transmongolischen Eisenbahn. Die ca. 1350 km lange Fahrt führt durch die eindrucksvolle Winterlandschaft, vorbei an Nomadenzelten. F

10. Tag: Peking: Fahrt durch die Hutongs

Am Morgen Passieren der mongolisch-chinesische Grenze bei Erlian (Dauer Grenzaufenthalt knapp 5 h). In China Weiterfahrt. Am frühen Nachmittag Ankunft in Peking nach fast 2.400 Bahnkilometern. Rikscha-Fahrt durch die Hutongs (Altstadtbezirk) mit Besuch einer chinesischen Familie. Einkaufsbummel auf der Wangfujing-Straße. Zum Abendessen Peking-Ente. 3 Übernachtungen in Peking. F (Box) /A

11. Tag Peking: Verbotene Stadt/Himmelstempel

Jahrhundertelang war dem Volk der Zutritt zur „Verbotenen Stadt“ verwehrt und noch heute ist ein Besuch ein Erlebnis. Vom Platz des Himmlischen Friedens aus Zutritt zur Verbotenen Stadt und Wandeln auf den Spuren des letzten Kaisers durch den Kaiserpalast. Besichtigung des im Süden der Stadt gelegenen Himmelstempels. F/M

12. Tag Große Mauer und Sommer-Palast

Fahrt zur Großen Mauer bei Mutianyu; sie zählt zu den spektakulärsten Bauwerken der Welt. Spaziergang auf der beeindruckend breiten Mauer, die an vielen Stellen großartige Ausblicke bietet. Besuch eines Medizinzentrums TCM. Besuch einer Abendveranstaltung (voraussichtlich Akrobatik). F/ M

13. Tag: Peking – Schanghai

Mit dem Hochgeschwindigkeitszug geht es nach Schanghai (1.300 km, Fahrtdauer ca. 5 h). Sie erkunden die Altstadt, besuchen den traditionellen Yu-Garten und schlendern über die Zick-Zack-Brücke zum Huxinting-Teehaus. Panoramablick von der Uferpromenade auf Pudong mit seinen modernen Wolkenkratzern. 1 Übernachtung in Schanghai. F/A

14. Tag: Tongli – Schanghai – Rückflug nach Deutschland

Ausflug zum Wasserdorf Tongli – ein dörfliches altchinesisches Klein-Venedig – mit Besichtigung des Tuisi-Gartens, eines Meisterwerks chinesischer Gartenbaukunst. Fahrt nach Pudong und unglaublicher Panoramablick von der Aussichtsplattform des Shanghai World Financial Centers. In China werden außerdem üblicherweise 2 Fabriken besucht (meist Zuchtperlen oder Jade und Seide), wo auf Wunsch die Möglichkeit zum Souvenirkauf besteht. Am Abend Fahrt mit dem Transrapid zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F/A

15.Tag: Ankunft in Deutschland

Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland. Ende einer höchst interessanten Reise.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Internationale Flüge mit Lufthansa (ab/bis Frankfurt), innerrussischer Flug mit Air Siberia oder anderer russischer Fluggesellschaft, in economy class inkl. Steuern und Flughafengebühren, einschließlich üblicher Bordverpflegung und 23 kg Freigepäck
  • Schlafwagenfahrt Irkutsk – Ulaan Baatar – Peking in 4-Bett-Abteilen, Tageszugfahrt Peking – Schanghai im Hochgeschwindigkeitszug. *Unterbringung in Hotels der 1. Kategorie (***/****) in 2-Bett-Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, im Jurten-Camp in 2-Bett-Jurten (WC und Waschmöglichkeit im separaten Gebäude, im Winter keine Duschmöglichkeit)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf: Vollpension in Irkutsk/Listwjanka, in Ulaan Baatar und dem Terelj-Nationalpark. In Peking und Schanghai Halbpension. Im Zug von Irkutsk bis Ulaan Baatar erhalten die Teilnehmer Frühstück (Tag 5, Box), im Zug von Ulaan Baatar nach Peking 1 x Frühstück (Tag 10, Box), ansonsten eigene Verpflegung (problemlos möglich).
  • Deutsch sprechende, wechselnde Reiseleitung von Irkutsk bis Ulan Baatar, von Ulan Baatar bis Peking und von Peking bis Schanghai, auch im Zug
  • Besichtigungsprogramm gemäß Reisebeschreibung
  • alle Transfers
  • Auf Wunsch bieten wir bei dieser Reise Rail&Fly an (bei den Winterterminen ohne Zusatzkosten)

Nicht enthalten

  • Visumgebühr Russland und China
  • Trinkgelder
  • Wunschausflüge

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass und Visa für Russland und China erforderlich
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

h2. Hotels

  • Russland, Ulaan Batar, Peking, Schanghai: Hotels der 1. Landeskategorie (***/****)
  • Terelj-Nationalpark: Jurten-Camp (mit Restaurant; im Jurten-Camp im Winter keine Duschmöglichkeit)

Zusatzleistungen

  • 4-Bett-Abteil zur Belegung mit 2 Personen (nur begrenzt möglich)
  • Visumgebühren (für das russische und das chinesische Visum zusammen; für die Mongolei wird z. Zt. kein Visum benötigt)
  • Aufpreis für Flüge von anderen von Lufthansa und ihren Partnern bedienten Flughäfen (auf Anfrage). Umsteigeverbindungen möglich.
  • Ausflugspaket Dekabristenmuseum und Sommerpalast in Peking

Termine & Preise

Preise ab 3399 €
TerminDZ/4-Bett-Abteil
26.02.20 - 11.03.203399 €
11.03.20 - 25.03.203499 €
Buchbar
Auf Anfrage
Warteliste
100%Garantierte Durchführung
Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste
h2. Fluginfos * Preis für Flüge in Economy Class ab/bis Frankfurt. * Internationale Flüge mit Lufthansa, innerrussischer Flug mit Air Siberia oder Ural Airlines Die Strecke Ulan Baatar – Peking kann ggf. aus org. Gründen mit dem Flugzeug erfolgen.
Aufpreise für optionale Ausflugspakete, Einzelzimmer im Hotel, die Alleinnutzung des Zugabteils und mögliche 3-Bett-Belegung: Preisdetails
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
Unsere Bahnreise-Experten freuen sich über Ihren Anruf
Mo – Fr von 09:00 – 18:30 Uhr

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne zu unseren Katalogangeboten oder erstellen Ihnen ganz individuelle Reiseverläufe. Auch bei unseren Gruppen- und Individualreisen legen wir besonderen Wert auf die Orts- und Kulturkenntnisse unserer Reiseleiter. Daher setzen wir meist Reiseleiter ein, die in der bereisten Region ansässig sind und gut Deutsch sprechen. Chefreiseleitung, Gruppenreiseleiter und ständige Reiseleiter betreuen Sie von Ihrer Ankunft bis zum Rückflug und sind durchgängig für Sie da.

Ähnliche Reisen

Diese Website verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Durch Ihre Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Mehr Infos

OK