Durch Balkan-Schluchten zur Perle der Adria (2021)
Von Wien nach Dubrovnik per Zug
10-tägige Zug-Erlebnisreise durch Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro

Übersicht

Diese Reise auf Schienen ist einerseits eine Zeitreise über 100 Jahre in die Vergangenheit, als sich Österreich-Ungarn und das Osmanische Reich auf dem Balkan ein Stelldichein gaben und neue Nationalstaaten das Licht der Welt erblickten. Andererseits entdecken Sie eine Region, die aktuell zu den spannendsten Ecken Europas zählt und sich dynamisch aufmacht in die Zukunft. Wiener Walzer trifft auf Balkan Beats! Sie reisen auf einer außergewöhnlichen Route von der k. u. k. Metropole Wien bis nach Dubrovnik – von der schönen blauen Donau an die blaue Adria. Unterwegs erleben Sie die schönsten Gebirgsbahnen im Südosten Europas und echten Balkan-Zauber.

Das macht diese Reise einzigartig

  • Außergewöhnliche Route: Mit Linienund Sonderzügen von Wien durch fünf europäische Staaten bis nach Dubrovnik
  • Semmeringbahn und Rosentaler Dampfzüge: Eisenbahn-Nostalgie und k. u. k. Flair
  • Erlebnis Wocheinerbahn: Sloweniens schönste Zugstrecke
  • Šarganska osmica: Auf der Schmalspur- Gebirgsbahn durch atemberaubende Balkan- Schluchten
  • Zagreb und Belgrad: Zwei spannende Hauptstädte an einem Tag
  • Bootsfahrt auf dem traumhaften Skutari-See
  • Geheimtipp Montenegro: Malerische Altstädte und ein spektakulärer Mittelmeer-Fjord
  • Krönender Abschluss: Dubrovnik, die Perle der Adria
  • Authentischer Balkan-Alltag abseits der Besucherströme
Preise ab 2800 €

Reiseverlauf

1. Tag Willkommen in Wien!

Beim Begrüßungsessen in einem urigen Restaurant lernen Sie nicht nur Ihre Mitreisenden, sondern auch Österreichs köstliche Spezialitäten kennen. Sie übernachten im zentral gelegenen Komfort-Hotel in Wien. (A)

2. Tag Am wunderschönen Wörthersee

In Wien startet heute Ihr großes Zug- Abenteuer. Gleich die erste Etappe über die Semmeringbahn durch die Alpen geizt nicht mit Reizen und zählt als Meilenstein der Eisenbahngeschichte zum UNESCOWelterbe. Sage und schreibe 14 Tunnel, 16 Viadukte und über 100 steinerne Brücken lassen nicht nur das Herz von Eisenbahnfans höherschlagen. Ihr Tagesziel ist Kärntens malerische Hauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Am Nachmittag erwartet Sie im Schatten des legendären Schlosses Velden ein Ausflugsschiff, mit dem Sie den wunderschönen Wörthersee erkunden. Sie logieren für zwei Übernachtungen im Komfort-Hotel in Klagenfurt. (F)

3. Tag Rosentaler Dampfzüge

Ihr heutiges Ausflugsziel liegt südlich von Klagenfurt. Vom Bahnhof Weizelsdorf geht es stilecht mit der Dampflok der Rosentaler Züge auf Zeitreise – wunderbarerweise mit offener Aussichtsplattform, damit Sie die Szenerie hautnah erleben. In Ferlach steigen Sie um in eine historische Straßenbahn, die Sie zum einzigartigen Museum Historama mit seinen nostalgisch stimmenden Verkehrsmitteln bringt. Am Nachmittag sind Sie zurück in Klagenfurt. (F)

4. Tag In den slowenischen Alpen

Mit dem Bus geht es über die Karawanken nach Slowenien. In Bled erwartet Sie eine Traumkulisse: der türkisgrüne Bleder See vor der Kulisse der Julischen Alpen. Von hier fahren Sie auf Sloweniens schönster Zugstrecke, der Wocheinerbahn, die in k. u. k. Zeiten Österreich mit dem Hafen von Triest verband, durch bewaldetes Karstgebirge. Atemberaubend ist die Salcanobrücke, die größte gemauerte Eisenbahn- Bogenbrücke der Welt. Zurück in Bled haben Sie noch etwas Zeit für einen Bummel durch den Ort. Dann fahren Sie mit dem Zug weiter nach Zagreb, wo Sie im Komfort-Hotel residieren. (F)

5. Tag Zagreb und Belgrad

Auch Kroatiens Hauptstadt Zagreb bietet k. u. k. Flair. Die Stadtrundfahrt am Morgen führt Sie zur imposanten Kathedrale und durch das barocke Regierungsviertel. Auf dem charmanten Wochenmarkt Dolac gibt es viel zu sehen und viel zu kosten. Frisch gestärkt machen Sie sich auf zum Bahnhof. Sie gehen an Bord eines Express-Zuges und fahren durch die slawonische Tiefebene nach Belgrad. Serbiens Hauptstadt am Zusammenfluss von Donau und Save bestaunen Sie am Abend bei einer Lichterfahrt. Das monumentale Parlament, die Sava-Kirche, die Belgrader Festung und die Donau-Brücken – alles erstrahlt in nächtlichem Glanz. Sie übernachten heute im Komfort-Hotel in Belgrad. (F)

6. Tag In den Schluchten des Balkan

Sie verabschieden sich von Belgrad und fahren südwärts nach Požega. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zu einer der faszinierendsten Museumsbahnen auf dem Balkan, zur Šarganska osmica, die sich von Šargan-Vitasi steil und kurvenreich durch den Tara-Nationalpark nach Mokra Gora windet. Um die schmalspurige Gebirgsbahn ranken sich zahllose Legenden. So soll sich Staatspräsident Tito persönlich für ihren Erhalt engagiert haben. Halten Sie unterwegs Ausschau nach Braunbären, die den waldreichen Nationalpark an der Grenze zu Bosnien bevölkern! Heute übernachten Sie in Požega. (F)

7. Tag An der blauen Adria

Heute erwartet Sie noch einmal ein Highlight: die ausgedehnte, äußerst abwechslungsreiche Zugfahrt von Serbien nach Montenegro. Es geht von der bizarren Bergwelt hinunter an die Adria-Küste. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Balkan-Impressionen, die filmreif an Ihnen vorüberziehen: Eselskarren, Schafherden, kleine Weiler, in denen alle Uhren stillzustehen scheinen, bizarre Bergriesen, tiefblaue Seen und Felder in schwindelerregender Höhe. Am Abend endet Ihre abenteuerliche Zugreise einmal quer über den Balkan in Montenegros Hafenstadt Bar. Sie logieren für zwei Übernachtungen im Komfort-Hotel in Bar. (F)

8. Tag Im Land der schwarzen Berge

Auf aussichts- und kurvenreicher Strecke geht es hinauf in das Land der schwarzen Berge. Ihr Ziel ist Montenegros alte Hauptstadt Cetinje, ein Ort wie aus einer Operette. In herrlicher Bergwelt stehen einfache Bauernhäuser in surrealem Kontrast zu königlichen Regierungs- und Botschaftsgebäuden. Spannend ist auch die Fahrt entlang des Crnojevića-Flusses bis zum Skutari-See. Hier rasten nicht nur Zugvögel aus ganz Europa, sondern auch Sie. Auf einer Bootsfahrt genießen Sie ein Gläschen Wein vor dieser Traumkulisse. Beschwingt geht es anschließend zurück zur Küste. (F)

9. Tag Europas südlichster Fjord

Auf Ihrer Panorama-Fahrt entlang der Adria halten Sie in der malerischen Altstadt von Budva und werfen einen Blick auf das Inselchen Sveti Stefan, Montenegros berühmtestes Fotomotiv. Wie auf einem Stecknadelkopf ragen rote Ziegeldächer aus der türkisblauen Adria. Gleich hinter Kotors Festungsmauern und Altstadtgassen öffnet sich Europas südlichster Fjord. Die Szenerie ist spektakulär: Graue Bergriesen stürzen ins Meer, zu ihren Füßen winzige Dörfer und Kirchen. Auf der Umrundung des 30 km langen Fjordes sehen Sie schon von Weitem die türkisfarbene Kuppel der winzigen Inselkirche mit dem Namen Maria vom Felsen. Am Nachmittag erkunden Sie Dubrovnik, die Perle der Adria. Die Altstadt ist wie ein riesiges Freilichtmuseum und zählt zum UNESCO-Welterbe. Beim Abschiedsessen am Abend entfaltet Dubrovnik seinen ganzen Zauber. Sie übernachten im Komfort-Hotel in Dubrovnik. (FA)

10. Tag Rückreise

Im Laufe des Tages fahren Sie zum Flughafen von Dubrovnik und fliegen zurück nach Hause. (F)

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Wien und Dubrovnik – Frankfurt in der Economy Class
  • Zugfahrten laut Reiseverlauf in der 2. Klasse
  • 8 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Wien, Klagenfurt, Zagreb, Belgrad, Bar und Dubrovnik
  • 1 Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in Požega
  • Ständige deutschsprachige Reiseleitung
  • Sämtliche Eintrittsgelder im Zielgebiet laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Gepäcktransfer
  • Busfahrten laut Reiseverlauf in modernen Bussen mit Klimaanlage
  • Bootsfahrten auf dem Skutari-See und im Kotor-Fjord
  • Informationsmaterial vor der Abreise

Nicht enthalten

  • Trinkgelder
  • Wunsch-Ausflüge

Reisepapiere und Impfungen

  • Personalausweis oder Reisepass erforderlich
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

Termine & Preise

Preise ab 2800 €
TerminDoppelzimmer
09.07.21 - 18.07.212800 €
10.09.21 - 19.09.212800 €
Buchbar
Auf Anfrage
Warteliste
100%Garantierte Durchführung
Mindestteilnehmerzahl: 15 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 26 Gäste
Aufpreise für optionale Ausflugspakete, Einzelzimmer im Hotel, die Alleinnutzung des Zugabteils und mögliche 3-Bett-Belegung: Preisdetails
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
Unsere Bahnreise-Experten freuen sich über Ihren Anruf
Mo – Fr von 09:00 – 18:30 Uhr

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne zu unseren Katalogangeboten oder erstellen Ihnen ganz individuelle Reiseverläufe. Auch bei unseren Gruppen- und Individualreisen legen wir besonderen Wert auf die Orts- und Kulturkenntnisse unserer Reiseleiter. Daher setzen wir meist Reiseleiter ein, die in der bereisten Region ansässig sind und gut Deutsch sprechen. Chefreiseleitung, Gruppenreiseleiter und ständige Reiseleiter betreuen Sie von Ihrer Ankunft bis zum Rückflug und sind durchgängig für Sie da.

Diese Website verwendet Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Durch Ihre Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Mehr Infos

OK